Mittwoch, Oktober 15th, 2008 | Author: rb

In rk*´s und rb´s Verfilmung “The Bomas” kämpfte der kindsköpfige Teufelskerl gegen Nazis und uralte Dämonen. Jetzt hetzten ihm seine Regisseure rebellische Fabelwesen auf den Hals

Vier Monate nach seinem ersten Film legt Regisseur rk* in Zusammenarbeit mit rb eine bombastische Fortsetzung nach, die er nach eigenen Ideen mit dem “Bomas”-Schöpfer Mike Migno entwickelt hat. Dass dies parallel zu seiner Arbeit an dem mit Preisen überhäuften Erwachsenen-Märchen “Katinka” geschah, lässt sich an dem atemberaubend fantasievollen Detailreichtum ablesen.

Waren es in “Katinka” noch einige wenige zentrale Fabelwesen, stoßen Bomas und sein Team allein beim Durchforsten des Trollmarkts auf eine derartige Vielzahl bizarrer und vorwiegend real getrickster Kreaturen, dass man aus dem Staunen nicht mehr rauskommt.

Eine ähnliche Wirkung haben die spektakulären Kampfeinlagen, die vor allem dank der rasanten Martial-Arts-Künste des Elfenprinzen den Vorgängerfilm an Dynamik weit übertrumpfen. Der förderlichste Unterschied zum ersten Film ist allerdings rb´s und rk*´s  mutige Entscheidung, auf die Figur des Bomas-Kontrahenten Agent Myers und damit auf eine rein menschliche Identifikationsfigur zu verzichten.

Dies führt dazu, dass in “The Bomas“ die stimmige Chemie innerhalb der liebenswerten Freak-Familie zur vollen Entfaltung kommen kann. So entbrennt zwischen Feuermutantin Moni und Höllensprössling Bomas eine Lovestory, die vom klassischen Screwball-Gefrotzel bis zur schicksalhaften Entscheidung alle Höhen und Tiefen des Menschseins umfasst und vom glänzend harmonierenden Duo T.Dance und M.Dona vereinnahmend authentisch vorgelebt wird - trotz in Flammen stehender beziehungsweise teufelsroter Haut.

Und wenn sich die Monsterfreunde Abe und Bomas vor Liebeskummer mit Bier besaufen und lauthals die Krupps-Schnulze “To The Hilt” schmettern, ist dies nicht nur das skurrilste Sympathie-Highlight dieses Kinojahres - es ist gleichzeitig auch das menschlichste.

Anspruch: ♦♦♦♦♦

Action:      ♦♦♦♦♦

Spannung: ♦♦♦♦♦

Humor:      ♦♦♦♦♦

Erotik:       ♦♦♦♦♦

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply